Göttinnen-Bettwäsche und Hemisphärensynchronisation

Was macht dein Körper, während du schläfst?

Die schlechte Nachricht: Uralte Trauma-, Schock- und Angst-Erinnerungen wurden durch das neuronale System in Eiweißverbindungen gespeichert, die dauerhaften Einfluss auf dein Denken und Fühlen haben. Sie hindern uns, innere Grenzen zu überschreiten und blockieren mutige Entscheidungen.

Die gute Nachricht: Sogenannte Mikrogliazellen löschen jede Nacht bis zu 60% jener Muster und Informationen,  die du nicht mehr brauchst. Das bedeutet: Der Körper organisiert sich im Schlaf neu. Er entlässt alle belastenden Substanzen, Muster und Informationen und scheidet diese über verschiedene Wege aus.

Dafür braucht er deine bewusste Unterstützung … zum Beispiel durch symmetrische Muster (Kleidung und Bettwäsche), harmonische und gespiegelte Motive, natürliche und lebendige Farben, heilige Geometrien und verborgene Bildebenen, die deinem Körper helfen, das kosmische Gleichgewicht wiederzuherstellen.

Frühlingsbett Eostre

Frühlingsbett Eostre   –  Ewige Jugend

Eostre (auch Ostara genannt – Ostern) ist eine teutonische Göttin des Frühlings und der Neugeburt des Lebens nach dem Winter. Das bedeutet: Sie unterstützt dich bei deiner Verjüngung (Regeneration, Selbstheilung, etc.), aber auch bei all deinen Ideen, Absichten und Projekten, die Neues in diese Welt bringen. Während du schläfst, strömt das geistige Licht des Frühlings in dein Körperfeld und hilft ihm, sich neu zu ordnen.

Sommerbett Rhiannon

Sommerbett Rhiannon  –  Magische Potenziale

Rhiannon, die Schwester von Merlin, hat aufgrund schicksalhafter Wendungen ihre Kindheit fern von Menschen verbracht. Sie wurde von eine Baumelfe großgezogen und lernte die Sprachen aller Naturwesen und -welten. Erst als sie erwachsen war, traf sie ihren Bruder Merlin wieder und  lehrte ihn die verborgenen Geheimnisse. So ist sie auch deine perfekte Führerin in die Anderswelten: in die Reiche deiner Großen Familie.