Einweihungsgeschichten

Viele Menschen in dieser Welt sind durch fehlende Einweihung vom Strom ihrer eigenen senkrechten Gefühlskräfte getrennt. Sie pendeln auf der Entweder-Oder-Achse des Lebens zwischen dem Ja und dem Nein, dem Falsch und dem Richtig, dem Verbot und der Erlaubnis, den Mechanismen der Gesellschaft und den eigenen Bedürfnissen, geraten ins Schleudern und verlieren sich selbst. …  unten gehts weiter  …

Das Klicken auf die folgenden Titel befördert diese direkt in euren Warenkorb:

– Achtet bitte auf Themenüberschneidungen zwischen den 11 Themen und den Einweihungsgeschichten –

Die eigenen Gefühlskräfte sind ein Schutzschild für Körper und Seele. Wem diese fehlen, der ist den Gefühlen und Gedanken der Menschheit und den unverkörperten Wesen der Dunkelheit schutzlos ausgeliefert – und erlebt Mühsal und Gewohnheit, Verwirrung und Streit, Verlust und Depression.

Die Einweihung oder Initiation ist bei den naturnahen Völkern heute noch das wichtigste Bindeglied zwischen dem Kind und dem Erwachsenen. Väter nehmen ihre Söhne mit in die Wildnis, wo sie ihre Mutproben bestehen und ihre inneren Stärken kennenlernen. Mütter nehmen ihre Töchter mit in die Anderswelten, wo sie ihre Heilkünste kennenlernen und ihre besonderen Fähigkeiten erwecken. So ausgestattet, können die Kinder zu reifen und unabhängigen Erwachsenen – und kraftvollen Alten werden.

Dieses hohe Gut ist in der modernen Gesellschaft verloren gegangen. Das Ergebnis sind kindisch-ängstliche Erwachsene, emotionale Abhängigkeit von Autoritäten, Angst vor den eigenen Gefühlen, den dunklen wie den lichten, Konfliktscheu und Vermeidungsstrategien, Angst vor dem eigenen Mut und der eigenen inneren Größe.

Und: Jugendliche, die sich halsbrecherischen Ersatz für diese Initiationen suchen – und dabei oftmals ihr Leben lassen. Denn der innere Drang, sich zu beweisen, sich selbst kennenzulernen, die eigenen Grenzen auszutesten und sich in dieser Welt zu bewähren, ist geistige und genetische Grundlage: innerer Antrieb in jedem jungen Menschen. Denn nur dadurch findet der Menschen seinen Platz und seine Bestimmung – sein Selbstbewusstsein.

Das Fehlen der genetisch-physischen Initiation in der eigenen Jugend können wir heute durch die geistige Einweihung, die Heilmeditation, ersetzen – ja wettmachen. In der geistigen Kommunikation erreichen wir die inneren Lehrer und Führer aller Naturreiche und können uns ihnen vertrauensvoll überlassen.

Diese Einweihungsgeschichten stammen aus meiner Feder und meinem Leben. Sie wurden mir durchgegeben. Ich habe sie durchlebt und sie haben mir geholfen, Blockaden und Probleme zu überwinden, Ängste aufzulösen, über mich hinaus zu wachsen.

Geistige Medizin in hoher Konzentration wäscht unsere Körper frei und löst einen Kraftstrom der Liebe, der Freude und der Dankbarkeit aus. Heilungskrisen sind ein sicheres Zeichen ihres Nutzens.